top of page

carvelo2go: Aus der Last wird eine Lust

Wer bist du?

Ich bin Kecienne Rudin, sprachbegeisterte Weltenbummlerin, Lastenfahrrad-Liebhaberin und sonnentankende Geniesserin.


Was bewegt ihr mit eurem Projekt?

Bei carvelo2go verleihen wir Carvelos, das sind elektrische Transporträder. Ob Umzug, Wochenendeinkauf oder Ausflug mit einer Horde Kinder: Bei uns kannst du in wenigen Schritten ein elektrisches Cargo-Bike buchen und direkt zum günstigen Stundentarif nutzen. 2019 konnten wir dadurch so viele CO2-Abgase einsparen, wie rund 270‘000 Kilometer mit dem Auto verursacht hätten. Das hat die Stiftung MyClimate berechnet. Wir tragen mit unserem Verleih also dazu bei, dass unsere Mobilität umweltfreundlicher wird.

carvelo2go

Wo warst du genau, als deine Idee entstand?

In meinem Arbeitsumfeld bei der Mobilitätsakademie in Bern begeisterten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits seit vielen Jahren für Lastenfahrräder als ab 2013/2014 die ersten elektrifizierten Cargo-Bikes auf den Schweizer Markt kamen. Wir führten dann zusammen mit EnergieSchweiz ein Pilotprojekt in Bern

durch: Ausgewählte Familien durften drei Monate lang gratis ein Carvelo nutzen. Das Projekt war sehr beliebt und ein voller Erfolg, da es zeigte, dass auch in der

Schweiz viele Transportfahrten mit einem Carvelo machbar und sogar oft bequemer, schneller und effizienter sind, als die Fahrt mit dem Auto. Nachdem wir erlebten, wie erfolgreich das Projekt war, platzierten wir die ersten elektrischen Lastenvelos bei rund einem Dutzend Quartiersläden in Bern. So hatten wir den Grundstein gelegt, für die weltweit erste öffentliche und bis heute grösste Sharing-Plattform für E-Cargo-Bikes.

carvelo2go

Eure Botschaft an andere Mover?

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Einfach den Mut haben, die Idee oder das Angebot möglichst schnell in der Realität zu testen und anschliessend entsprechende Anpassungen zu machen.


Wie war dein erstes Mal auf dem Carvelo und wie ist es heute?

Vor fünf Jahren bin ich das erste Mal ein elektrisches Lastenfahrrad gefahren: ein Carvelo. Seit diesem Tag liebe ich es! Es ist bei uns fast täglich im Einsatz. Anfangs war ich noch etwas unsicher beim Anfahren. Auch das Fahrverhalten beim Lenken, das Anhalten und das Parken waren zunächst gewöhnungsbedürftig. Doch nach ein paar Stunden hatte ich mich an die Grösse und das Gewicht gewöhnt und ich kann es mit gutem Gewissen als Transportfahrzeug weiterempfehlen: Das Fahren macht einfach mega Spass, mir und meinen Kindern.


carvelo2go

Was transportierst du alles?

Meinen wöchentlichen Grosseinkauf bringe ich mit dem Carvelo staufrei, ohne nervenaufreibende Parkplatzsuche, günstig und umweltfreundlich nach Hause. Super war es auch für die Strecke zur Kita – zur grossen Freude der Kinder, die an der frischen Luft waren und den Weg bereits als Abenteuer erlebten. Und was ich nun auch des Öfteren mache: Ich leihe mir einen Alltagsgegenstand wie eine Nähmaschine oder eine Obstpresse aus – und muss mir natürlich nicht mehr lange überlegen, wie ich diese Gegenstände im benachbarten Dorf abhole.


Man kann eure Carvelos auch mit besonderem Zubehör mieten, was steckt dahinter?

Spannend finde ich es, wenn rund um das Carvelo ein Mikroabenteuer entsteht. Diesen Begriff verwenden wir in unserem Projekt «bleib hier». Es geht darum, in der eigenen unmittelbaren Gegend kleine Abenteuer zu erleben und in der Freizeit in der Nähe unterwegs zu sein. Wir testen dazu gerade Verschiedenes in der Region Bern, beispielsweise eine Carvelo-Camping-Tour inklusive Zeltanhänger oder Themenbikes mit Zubehör: ein Grill-Bike, ein Spiele-Bike oder ein Stand-up-Paddle-Bike. Mehr dazu findet man hier.


carvelo2go

Wie geht cleverer Transport, wenn er doch mal grösser ausfällt?

Ein Carvelo kann viele Auto-Transporte ersetzen, doch ab und zu reicht es eben nicht ganz aus. Hier kommt unser neues Pilotprojekt ins Spiel: SMARGO – Shared Micro Cargo. Mit diesem Angebot können jetzt in den Städten Basel, Bern und Lausanne über unsere Miet-Plattform auch stundenweise elektrische Kleinnutzfahrzeuge ausgeliehen werden. Unsere SMARGO-Flotte besteht aus einem elektrischen Kleintransporter, einem Dreirad und einer Rikscha. Diese Fahrzeuge sind super für den Transport vonbesonderssperrigen Gütern wie einem Kühlschrank, Schlagzeug oder Sofa.


Kecienne Rudin, Bern

374 Ansichten

Comments


bottom of page