top of page

Coco von Atinkana: Kaffee-Rebellen mit Segelboot

Zukunftsweisender Anbau und cleverer Import


Wer bist du?

Ich bin Coco von Atinkana. Mit meinem Team importiere ich clever angebauten Kaffee und Kakao mit dem Segelschiff in die Schweiz. Als Atinkanas Produktmanagerin tauche ich meine Nase mit Begeisterung tief in die duftende Welt des Kaffees und Kakaos. Ich liebe es, im Team an einem Ziel zu arbeiten und diskutiere gerne bei einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee.


Atinkana Kaffee

Was bewegst du?

Mit Atinkana schreiben Jose, Andre und ich unsere eigene Geschichte als Kaffee-Rebellen. Wir transportieren unsere Bohnen von der Farm in Kolumbien per Segelschiff übers Wasser sowie mit Elektrofahrzeugen und auf Schienen übers Land bis in die Schweiz. Anschliessend werde sie hier geröstet und vertrieben.

Das Thema Kaffee vom Anbau bis in die Tasse beschäftigt fast den ganzen Planeten und da haben wir uns gesagt: Die Welt hat rundum guten Kaffee verdient. Einen, der nicht nur das Herz höherschlagen lässt und die Sinne belebt, sondern einen Kaffee, der auch das Klima schont, der Mensch und Natur schützt. Denn Atinkana ist auch ein Aufforstungsprojekt: Drei Franken pro Kilo verwenden wir, um wieder Regenwald zu pflanzen, wo er durch Weideland und andere Nutzung abgeholzt wurde. Eines Tages werden die aufgeforsteten Flächen so dicht bewaldet sein, dass sie für Kaffeesträucher zu schattig sein werden. Dann ziehen wir weiter und lassen die Natur wachsen.

In Atinkana steckt unsere Liebe zum Genuss und zum guten Leben: für alle, heute und auch in Zukunft.Bislang transportieren wir nur Kakao und Kaffee, zukünftig sollen noch weitere Produkte aus zukunftssicherer Landwirtschaft dazukommen, die lokal nicht erhältlich sind.



Wann und wie ist die Idee entstanden?

Gegründet hat Atinkana unser Farm Manager Jose. Wir lernten uns auf Partys kennen, als Jose in der Schweiz Biologie studierte. Heute lebt er wieder in Kolumbien und dirigiert dort die regenerative Landwirtschaft und Wiederaufforstung auf 150 Hektar Land. In sympathischem Schweizerdeutsch beantwortet er geduldig alle Fragen rund um Anbau, Ernte und unsere Kaffeeproduktion. Unser Umweltlogistiker Andre und ich kamen 2019 dazu und nahmen den Vertrieb in die Schweiz auf. Andre tüftelt stets an zukunftsweisenden Lösungen für Transport und Vertrieb unserer Produkte. Für uns war sofort klar, dass ein Transport mit dem Segelschiff clever ist. Denn man muss nicht wie Jose Biologe sein, um zu verstehen, dass dies neben Mischkulturen, Schatten und gesunden Wäldern mit natürlichem Wasserkreislauf heute und in Zukunft Sinn macht.


Atinkana Kaffee

Wie sieht dein Alltag aus?

Ich entwickle neue Produkte, berate Kaffeeliebhaber zum passenden Equipment und die optimale Zubereitung, feile am Marketing und kümmere mich um unsere verschiedenen Verkaufsstellen.


Wann und wobei bist du einmal gescheitert?

Unsere Kakao- und Kaffeebohnen sind zum grössten Teil den Launen der Natur unterworfen und so gab es schon zahlreiche Momente mit ordentlich Herzflattern.


Atinkana Kaffee

Deine Botschaft an andere Gründer?

24 Stunden können unfassbar kurz sein, aber in 24 Stunden kann auch unglaublich viel bewegt werden.


Coco, Dübendorf



Gewinne ein Jahresabo für den Kaffee deiner Wahl

Zur Teilnahme: Kommentiere unter dieser Story, warum du dieses Jahresabo unbedingt brauchst.

Teilnahmeschluss ist am 05. Juli 2021 um 23 Uhr.

402 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page