top of page

Belén von OÏOÏOÏ baby: Babykleider im Abo clever mieten

Leihen, Tragen, Rauswachsen, Wechseln


Wer bist du?

Ich bin Belén, Co-Founder von OÏOÏOÏ baby. Zusammen mit meiner Mitgründerin Anna vermiete ich Bio-Babykleider im Abo. Wenn ich mich für ein Ziel begeistert habe, dann setze ich mich enthusiastisch und mit pragmatischer Durchsetzungskraft voll dafür ein. Ich liebe es, andere für gute Ideen mitzureissen und auch mal herauszufordern. Was mich inspiriert, sind Menschen mit Antrieb und Begeisterung für Visionen.


Oioioi baby, Babykleider im Abo

Was bewegst du?

Wir verleihen und versenden Kleidung für Babys im Abo-Modell. So sparen die Eltern Zeit und Geld und die Kleidungsstücke aus hochwertiger Bio-Baumwolle bleiben besonders lange in Verwendung. Teilen ganz ohne Mehraufwand, getreu unserem Motto: Clever mieten statt kaufen. Und das geht so: Man sucht sich online eines unserer Sets in der passenden Kleidergrösse für sein Baby aus. Wir verschicken und liefern die Auswahl vorgewaschen direkt bis an die eigene Haustüre. Dann heisst es einfach anziehen, solange es passt. Wenn die Kleider zu klein werden, können sie jederzeit flexibel retourniert und bei uns die nächste Grösse bestellt werden. Jede Rücksendung prüfen und pflegen wir, damit sie für das nächste Baby genauso hochwertig auf die Reise gehen kann.


Wann und wie ist die Idee entstanden?

OÏOÏOÏ baby entstand als persönliche Lösung für ein Problem, das wir selbst durchlaufen hatten. Annas erste Tochter wuchs im Eiltempo alle paar Wochen aus ihren Kleidern heraus. Und Anna stellte bald fest, dass nicht nur ihre Tochter so schnell grösser wird, sondern eben alle Babys im ersten Lebensjahr durchschnittlich sechs bis sieben Kleidergrössen durchwachsen. Also dachte sie: Es muss doch einfacher möglich sein, ein Baby rundum gut und dabei zukunftsweisend einzukleiden. Et voilà, OÏOÏOÏ baby wurde geboren. Eine Lösung mit Zukunft muss in unseren Augen für die Menschen ultra-einfach zugänglich sein, erst dann kann sie langfristig ein Umdenken und positiven Konsum bewirken.



Wie sieht dein Alltag aus?

Alltag im Start-up? Haha. ;-) Im intensiven Kontakt mit unseren Kunden sind wir auf jeden Fall täglich und das ist definitiv eine unserer Lieblingsbeschäftigungen. Schliesslich haben wir nicht nur die cleversten Kunden, sondern garantiert auch die süssesten. Als Verleih-Service kümmern wir uns um die sorgfältige Auswahl der Kollektion, das Versenden und Empfangen der Mietkleider sowie deren hochwertige Pflege und Qualitätssicherung. Dass man Babykleider auch mieten kann, ist für viele noch neu. Eine gute Portion Marketing und viel Erklärungsarbeit sind deshalb wichtig. Fast täglich erläutern wir baldigen Schweizer Eltern die tolle Möglichkeit, Zeit zu gewinnen und Momente zu sammeln, anstatt Dinge zu horten.


Wann und wobei bist du einmal gescheitert?

Unsere Kleider beziehen wir von sorgfältig ausgewählten Marken. Es ist aber auch da nicht immer ganz einfach, alle Kleiderbrands von unserem Miet-Konzept und dem zukunftsweisenden Konsum-Gedanken zu überzeugen. Wir sind bei den Marken auch oft mit Ängsten konfrontiert und scheitern manchmal daran. Aber dann versuchen wir es ein paar Monate später einfach noch mal. Aktuell haben wir schon mehr als zehn unglaublich tolle Marken an Bord.


Oioioi baby, Babykleider im Abo

Deine Botschaft an andere Gründer?

Das ehrlichste Feedback und eine ungefilterte Meinung geben dir der Markt. Also teste deine Idee gleich am Zielpublikum selbst, anstatt ewig lange Recherche zu betreiben.


Belén, Schlieren

463 Ansichten

Yorumlar


bottom of page