top of page

VYN – der DIY-Sneaker

Was, dein Lieblings-Sneaker ist schon abgelatscht? Bei VYN können die wichtigsten Teile daran einfach ausgewechselt werden – und das auch noch auf höchst stylishe Art.



Wer bist du?

Ich bin Catherine. Zusammen mit meinem Studienfreund Stefan habe ich 2020 VYN gegründet und produziere erneuerbare Sneakers. Wir führen unser Start-Up gemeinsam – ich von Basel, und Stefan von London aus. Ich würde mich als neugierig (insbesondere auf Menschen und ihre Geschichten), sehr begeisterungsfähig und als Träumerin mit viel Fantasie und Vorstellungskraft bezeichnen. Als Creative Director unserer Marke dient mir das gut.


Was bewegst du?

Ich habe den ersten Sneaker entwickelt, den du selbst erneuern kannst. Einen VYN Sneaker kannst du um ein Vielfaches länger tragen und dabei selbst Hand anlegen: Die auswechselbaren Teile sind nicht nur funktional, sondern genauso ein Style-Feature. Wir produzieren unsere Schuhe in Norditalien und vertreiben diese mit unserem Team in England und der Schweiz.



Wann und wie ist die Idee entstanden?

Ich habe über zehn Jahre auf der ganzen Welt Schuhe für grosse und auch kleinere Marken designed und produziert. Während dieser Zeit spürte ich immer mehr, dass es so nicht weiter gehen kann mit unserer Überproduktion – mit kurzer Lebensdauer und schnell obsoleten Trendprodukten. Meinem Studienfreund Stefan ging es gleich und so entschieden wir uns bei einem gemeinsamen Bier in Bern im Jahr 2017, es gemeinsam besser zu machen. Heute unterstützt uns ein Team aus Marketing-, Community- und Sales-Nerds – insgesamt sind wir in der Schweiz zu dritt und zu viert in London.


Was freut dich am meisten?

Apéro mit Freund:innen am Rhein mit einer Partie Boules, spartanische Alphütten mit Weitblick, ein kräftiger Handschlag und leuchtende Augenblicke nach einem gemeinsamen, geglückten Projekt. Und natürlich das morgendliche Glucksen meines Babys Ben.


Wie sieht dein Alltag aus?

Ich bin besonders gerne in der Geburtsstätte meiner Produkte, also in der Fabrik in Norditalien. Ich liebe das Storytelling und Branding und die inspirierenden Gespräche mit Macher:innen, die etwas bewegen möchten, speziell in der Kreislaufwirtschaft. Im Moment beschäftige ich mich jedoch fast ausschliesslich mit der Finanzierung durch Investoren und Banken, mache Fundraising, schreibe am Businessplan, spiegle die Zahlen mit meinem Team und betreibe Networking. Ich hoffe, dass ich bald wieder mehr am Produkt arbeiten kann.


Was würdest du als deine Superpower beschreiben?

Ich begeistere und mobilisiere Menschen, um meine Ideen zu verwirklichen.



Bist du schon einmal gescheitert?

Ich erhielt schon etliche Zusagen und Versprechungen, was die Finanzierung anbelangt und erhielt dann doch Absagen oder erlebte schon Ghosting-Verhalten. Das dann nicht persönlich zu nehmen, fällt mir nicht immer leicht.


Gab es einen A-ha Moment, den du mit uns teilen möchtest?

Sei einfach ehrlich. Auch wenn’s schon 1 nach 12fi schlägt, kannst du das Steuer noch herumreissen!




Catherine, Basel


68 Ansichten
bottom of page