top of page

Laura von Löw Delights: Liebe zum Dessert

Edle Schoggi-Kreationen, die Gaumen und Herz entzücken



Wer bist du?

Ich bin Laura Löw. Zusammen mit meiner Schwester Fabia bin ich Mitbegründerin, Co-Inhaberin und Co-Geschäftsführerin von Löw Delights, einer kleinen Schokoladenmanufaktur in Zürich. Produktionsseitig werden wir von Samira und Ladina unterstützt, Moni hilft beim Einpacken, Martin in der Auslieferung und Rolf in der Administration.


Was bewegst du?

Wir machen clevere Luxus-Schokolade. Für uns heisst das: vegan, modern und sexy. Wir probieren gerne neues aus, dazu gehört das Spiel mit unterschiedlichen Konsistenzen, wir mögen Kombinationen von weich und crunchy, gerne fügen wir auch leicht saure oder salzige Ingredienzen hinzu. Unsere veganen Schoggi-Streicheleinheiten lösen im Gaumen wahre Glücksgefühle aus und sind damit sozusagen die reine Liebe zum Dessert ;)



Wann und wie ist die Idee entstanden?

Die Idee entstand auf einer Dachterrasse. Fabia und ich haben uns bei einem Sommerdrink gefragt, womit wir uns selbständig machen könnten. In uns beiden war über die Jahre ein starker Wunsch gewachsen, etwas Eigenes zu kreieren. Wir wollten eigenverantwortlich unterwegs sein, selbst Entscheidungen treffen und unsere Kreativität ausleben zu können.

Hilfreich war, dass wir beide sehr unterschiedlich begabt sind: Während ich in verschiedenen Betrieben Erfahrung in Produktentwicklung und Kommunikation sammeln konnte, war klar, dass Fabia als gelernte Köchin und Pâtissière-Confiseuse das Rezept-Zepter unserer Schokoladen-Manufaktur übernimmt. Mein Part liegt dann eher beim Design der Produkte und der Verpackung. Gemeinsam teilen wir den Ansatz, frischen Wind in die recht verstaubte Schweizer Schokolade-Szene zu bringen. Wichtig war uns, dass unsere veganen Schoggi-Kreationen bei unseren Kund:innen Freudenstürme auslösen und die gesamte Produktionskette würdig und fair gestaltet ist. Zudem sollte unser Image jung und sexy sein. Das haben wir nicht schlecht hingekriegt, finde ich ;)


Wie sieht dein Alltag aus?

Argh – so unterschiedlich!! Wir führen unser Geschäft sehr intuitiv. Vieles ist natürlich Routine: Wir besprechen die anstehenden Bestellungen, produzieren, packen ein, planen, bestellen, tüfteln, entwickeln, lachen, lösen Probleme, usw. Bei meinem Part des Jobs ist noch viel Administration und Buchhaltung dabei, zum Glück aber auch Kommunikation mit coolen Leuten und Kreatives.


Bist du schon einmal gescheitert?

Haha, ja, wir scheitern immer und immer wieder! Manchmal im Kleinen, etwa wenn eine Schokoladenkreation aus Haltbarkeitsgründen nicht produziert werden kann. Aber es kann auch sein, dass wir einen Auftrag nicht bekommen, mit dem wir schon ein wenig gerechnet haben. Also wenn ich jetzt so wirklich überlege, dann ist unsere Fehler-Liste, hui, schon recht lang, aber zum Glück ist sie das! Unser Prinzip heisst Learning by Doing, und wenn’s mal wirklich düster wird, dann hilft mir stets meine Löwinnen-Superpower, und ich bringe die wärmende Sonne wieder zurück!


Deine Botschaft an die Welt und andere Gründer:innen?

Das eigene Wohl darf nicht vergessen gehen. Natürlich bedeutet ein eigenes Business viel Arbeit und verlangt einige Aufopferungsbereitschaft. Aber irgendwann ist die Grenze erreicht. Man hilft seinem Laden in keiner Weise, wenn man körperlich und psychisch lädiert ist. Drum, liebe Gründer:innen: Lueged uf oi! Ihr seid das Herz der Firma, das muss fröhlich weiter pochen!


Laura, Zürich & der globale Süden

230 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page