top of page

Silvesterdessert aus übrigen Guetzli

Fest vorbei, aber noch Guetzlireste da? Unser Rezept für Cheesecake aus alten Guetzli liefert die schmackhafte Lösung! Das feine Dessert zaubert Schleckermäulern ein Lächeln aufs Gesicht.



Du brauchst:


Für den Boden:

  • 25 g Guetzli (z. B. Meiländerli oder Spekulatius)

  • 15 g flüssige Butter, abgekühlt

Für die Füllung:

  • 120 g Frischkäse

  • 90 g Naturjoghurt

  • 1 TL Vanillezucker

  • 15 g Puderzucker

Für das Topping:

  • 1 Apfel

  • 1 TL Vanillezucker

  • 1 Messerspitze Zimt

  • 1 EL Puderzucker



So geht’s:

  • Butter schmelzen, auskühlen lassen und zur Seite stellen.

  • Alle Zutaten für die Füllung mit dem Mixer gut verrühren und eine Stunde kaltstellen.

  • Übrig gebliebene Weihnachtsguetzli in einem Plastiksäckli mit dem Wallholz fein zermahlen, mit der flüssigen Butter mischen und in die Gläschen gleichmässig aufteilen und andrücken.

  • Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten des Toppings ca. 10 Minuten in einer Pfanne einkochen lassen.

  • Füllung ebenfalls in Gläschen abfüllen und mit dem Topping ergänzen.

  • Deckel drauf und bis zum Geniessen kaltstellen.



Tipp: Für Eilige kann das Topping auch einfach durch Marmelade ersetzt werden. Die Marmelade in einer Pfanne erwärmen und dann einfüllen.


40 Ansichten

Kommentare


bottom of page