Spülschwamm aus altem Chlaussack nähen


Nach dem Festessen kommt das grosse Abspülen. Egal, ob du den Abwasch gerne machst oder nicht, mit so einem bildschönen, selbst genähten Spülschwamm macht die Schaumparty in der Küche mehr Freude.



Du brauchst:

  • Dreierlei grobmaschige und saugfähige Stoffreste wie z. B. altes Handtuch (Frotteestoff), alter Chlaussack (Jutestoff) und alter Bettbezug (Waffel Piqué-Stoff)

  • Stück Kordel (z. B. alter Schuhbändel) ca. 8 cm

  • Wollnadel - evtl. Nähmaschine (klappt aber auch ohne super)



So geht’s:

  • Schneide aus jedem Stoff ein identisch grosses Rechteck von ca. 12 x 15 cm.

  • Säume das Jutestück zunächst einmal ringsherum mit Zickzack-Stichen, um ein späteres Ausfransen zu vermeiden.

  • Lege die drei Rechtecke nun der Reihe nach aufeinander (Der Frotteestoff liegt unten).

  • Lege die Kordel diagonal auf eine der vier Ecken des Jutestücks.

  • Nähe die drei Lagen rundherum zu einem Stück zusammen. Achtung: Lasse dabei ca. 6–7 cm offen für die spätere Wende. Schneide ggf. Stoff-Überstände an den Ecken ab.

  • Und nun die Wende von links auf rechts: Drehe die Innenseite nach Aussen.

  • Drücke die Kante der Öffnung ein wenig nach innen und vernähe die offene Stelle jetzt von Hand. Achte dabei darauf, dass die Kordel als Schlaufe aussen bleibt.



Kleiner Tipp: Auch ein cooles Geschenk – z. B. kombiniert mit einem Gutschein dazu für 5x den Abwasch übernehmen.




21 Ansichten0 Kommentare
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis

#MoveTheDateSwitzerland ist unabhängig. Wir erhalten von den Menschen und Unternehmen, die wir vorstellen, kein Geld.